Sonntag, 10. Februar 2008

Valentinstag

Valentinstag - Ursprung, Tradition und romantische Geschenke


Der Valentinstag, der jedes Jahr am 14. Februar gefeiert wird, gilt als der Tag der Verliebten und Liebenden.

Der Ursprung des Valentinstages wird häufig auf die Sage des Bischofes:
"Valentin von Terni" zurückgeführt, der Bischof der italienischen Stadt Terni im 3. Jahrhundert. Bischof "Valentin von Terni" soll in dieser Zeit u. a. auch einige verliebte Soldaten christlich getraut haben, obwohl dieses damals laut kaiserlichem Befehl strikt verboten war.
Nach jeder Trauung soll der Bischof den Paaren dann auch Blumen aus seinem Garten geschenkt haben.
Der Sage zufolge sollen die von Bischof "Valentin von Terni" geschlossenen Ehen sehr harmonisch verlaufen sein, also unter einem guten Stern gestanden haben.
Bischof "Valentin von Terni" wurde auf Befehl des Kaisers:
"Claudius II" am 14. Februar 269 geköpft.


Bereits seit dem 15. Jahrhundert ist es in England Brauchtum, dass sich verliebte Paare am 14. Februar kleine Geschenke machen oder sich kurze Gedichte schreiben.

Später wurde der Valentinstag durch umfangreiches Marketing von Blumenhändlern in weiten Teilen der Erde als Tag der Verliebten sehr beliebt.



So ist der Valentinstag heute auch im deutschsprachigem Raum ein wichtiger Tag für Paare und es ist üblich, dass man sich gegenseitig Geschenke zum Valentinstag überreicht.

Passende Geschenke zum Valentinstag zu finden, ist aber nicht immer sehr leicht.

Wer in der Situation ist, für eine Frau oder einen Mann ein Valentinstagsgeschenk zu suchen, sollte bei der Wahl des Geschenkes sorgfältig vorgehen, um den jeweiligen Partner nicht zu enttäuschen.



Hilfe und Inspiration bei der Suche nach einem Geschenk kann man u.a. im Internet auf spezialisierten Geschenkeportalen finden, wie zum Beispiel die Internetseite: Valentinstagsgeschenke.

Wer absolut sicher sein möchte, dass sein Geschenk zum Valentinstag ein wirklich toller Erfolg wird, der sollte den romantischen Aspekt des Valentinstages nicht vergessen und statt kleinen Aufmerksamkeiten oder Sachgeschenken lieber auf ein sehr romantisches Geschenk setzen. Wenn es um romantische Geschenke für Verliebte und Paare geht, hat sich vor allem ein Geschenk wie eine Sterntaufe schon sehr oft als überaus erfolgreiches Valentinstagsgeschenk erwiesen.

Bei einer Sterntaufe kann man einen echten Stern auf den Namen der Freundin (oder des Freundes) taufen lassen. Den Erfahrungen von bisherigen Kunden einer Sterntaufe kann man entnehmen, dass ein solches Geschenk eine geradezu enorme Wirkung beim beschenkten Partner hinterläßt.

Wo Sie gute Angebote für Sternentaufen finden, erfahren Sie zum Beispiel auf der Webseite: Sterne benennen.

Abschließend sei jedoch noch erwähnt, dass man den Valentinstag auch ohne jeglichen Geschenke zu einem durchaus romantischen Tag machen kann. Hier sollte man dann allerdings seine Phantasie spielen lassen.

Günter Dehne


Keine Kommentare: