Freitag, 12. Oktober 2007

Für Liebe eine Chance geben



Schluss mit Schwarzsehen -
Positiv denken bringt neues Liebesglück

Liebes-Enttäuschungen sind bitter. Trotzdem bedeuten ein paar Misserfolge nicht, dass es immer so weiter geht. Ändern Sie Ihr Denkmuster, falls Sie zur Schwarzseherei neigen. Dann hat auch die Liebe wieder eine Chance.
So denken Sie das Glück herbei:

Grübel-Stopp
Hören Sie auf darüber zu grübeln, was kommen könnte. Je mehr Sie sich in Ihre Ängste hinein steigern, umso wahrscheinlicher erfüllen sie sich. Die selbsterfüllende Prophezeiung beginnt in Ihrem Kopf. Suchen Sie bewusst Ablenkung durch Bewegung oder ein gutes Buch, wenn Sie merken, dass die Angst Sie überfällt.

Fakten, Fakten, Fakten
Geben Sie Ihrem neuen Flirt eine Chance. Versuchen Sie den möglichen, zukünftigen Partner so zu sehen, wie er ist. Und lassen Sie nur Fakten zählen. Sie tun Ihrem Flirt unrecht, wenn Sie bei ihm das gleiche Verhalten wie bei seinem Vorgänger annehmen.

Selbstschutz
Schützen Sie sich vor Situationen, in denen Sie mit ziemlicher Sicherheit enttäuscht werden. Kreuzen Sie nicht bei der umschwärmten Person zuhause auf, wenn Sie genau wissen, dass die gerade keine Zeit hat, müde oder krank ist, oder Freunde zu Besuch hat. Und machen Sie keine Geschenke, von denen Sie nicht sicher sind, ob sie gut ankommen.

Ansprüche überprüfen
Denken Sie noch mal über Ihre Ansprüche nach. Erwarten Sie möglicherweise viel zu viel von Ihrem Partner? Sprechen Sie mit guten Freunden über Ihre Wünsche, und hören Sie auf deren Meinung. Sie sollen nicht wahllos sein. Aber niemand ist perfekt. Wenn Sie auf den perfekten Partner warten, ist Enttäuschung programmiert.

Ängste zugeben
Erwarten Sie nicht, dass Ihr Flirtpartner Ihre Ängste kennt und deshalb weiß, wie er mit Ihnen umgehen soll. Sprechen Sie mit ihm über Ihre Sorgen, wenn eine erste Vertrauensbasis geschafft ist. Dann kann er besser auf Sie eingehen und Missverständnisse werden vermieden.

Tabu-Themen -
darüber spricht man nicht

Es gibt viele gute Themen für den Smalltalk beim ersten Daten. Ein paar Themen sollten Sie allerdings aussparen, wenn das erste Kennenlernen in guter Erinnerung bleiben soll.
Was Sie beim ersten Date besser vermeiden:

Ex-Partner
Frühere Beziehungen sollten Sie beim ersten Treffen nicht erwähnen. Egal, ob sie positiv oder negativ über sie sprechen. Sie wollen doch jemand Neues kennen lernen. Es ist viel spannender mehr über diesen Menschen heraus zu finden

Familiengeschichten
Auch wenn Sie sich wünschen, dass Ihr neuer Partner sich mit Ihrer Familie gut versteht. Die lustige Geschichte von Tante Trudis 70. Geburtstag, oder die ersten Worte Ihrer süßen Neffen, sind kein Thema fürs erste Date. Ihr Gegenüber ist schließlich vor allem an Ihnen interessiert. Für Familiengeschichten bleibt hoffentlich später noch genug Zeit.

Diäten
Stellen Sie sich vor: Ihr Flirtpartner hat Sie in sein Lieblingsrestaurant eingeladen und möchte Ihnen gerade die Spezialitäten des Hauses näher bringen. Und Sie erzählen von Ihrem letzten Diätversuch. So etwas verdirbt die Stimmung. Also nehmen Sie sich lieber eine große Portion vom Schokoladen-Dessert, genießen und schweigen Sie!

Krankheiten
Für Krankheiten gilt ähnliches wie für Diäten. Weder Ihre eigenen Leiden, noch die Ihrer engen Freunde und Verwandten sind ein geeignetes Konversationsthema für den ersten, gemeinsamen Restaurantbesuch. Da gibt es appetitlichere Themen!

Sex
Ein Tabuthema beim ersten Treffen! Ihre Unterhaltung sollte anregend sein, mehr aber auch nicht. Sie kennen sich noch viel zu wenig um ein so privates Thema zu besprechen. Lassen Sie sich Zeit zum Annähern!

Sanfte Pflege –
So wird der Flirt zur ernsten Beziehung

Das erste Kribbeln der Verliebtheit lässt nach? Das ist kein Grund um traurig zu sein. Denn was jetzt kommt, wird nur noch besser. Pflegen Sie ihre Beziehung, und aus einem Flirt kann die ganz große Liebe werden.
Die besten Pflegetipps, damit die Liebe wächst:

Alles auf Anfang
Treffen Sie sich immer wieder an Orten, an denen es zwischen Ihnen gefunkt hat. Ein romantischer Spaziergang, ein Nachmittag im Café, in dem sie sich zum ersten Mal gesehen haben. Die Erinnerung lässt auch das Bauchkribbeln zurück kommen.

Einsam Zweisam
Lassen Sie sich jetzt wieder Raum für mehr Privatsphäre. Wenn Sie nicht ständig mit Ihrem Partner zusammen sind, wächst die Sehnsucht. Bei wichtigen Entscheidungen sollten sie sich aber unbedingt gegenseitig mit einbeziehen. Das vertieft das Vertrauen.

Nicht jammern
Plötzlich ist nicht mehr alles rosarot! Jammern Sie deshalb aber nicht, und nörgeln Sie nicht an Ihrem Partner herum. Sagen Sie stattdessen "Ich wünsche mir…". So fühlt Ihr Partner sich nicht angegriffen und wird offener auf Ihre Wünsche eingehen können.

Alltag teilen
Bereichern Sie Ihren Alltag mit liebevollen Gesten. Holen Sie sich gegenseitig von der Arbeit ab, kochen Sie Ihrem Partner sein Lieblingsessen. Die kleinen Gefallen zeigen oft die größte Wirkung.

Keine Selbstverständlichkeit
Machen Sie sich immer bewusst, dass Ihre Partnerschaft ein Geschenk ist und keine Selbstverständlichkeit. Bedanken Sie sich, auch wenn Ihr Partner etwas für sie tut. Fragen sie um Erlaubnis, ob sie Besitztümer des Anderen benutzen dürfen, etwas aus seiner Tasche nehmen dürfen. Respekt beginnt bei Kleinigkeiten.


5 Tipps fuer die partnersuche:
http://lt-de-love.blogspot.com/2007/04/5-tipps-fuer-die-partnersuche.html

*
*
*

1 Kommentar:

partnervermittlung russland hat gesagt…

Es ist sehr interessant dieses Posting von dir zu haben. Ich war auch am Thema und am weiteren Verlauf interessiert. Mach weiter so.
partnervermittlung russland